Festschrift 400 Jahre Gymnasium in Neuburg
Das ideale Geschenk – eine kurzweilige Lektüre ... bestellen Sie jetzt!
NStG Festschrift 400 Jahre Gymnasium Neuburg

Liebe Studiengenossen,

"mit der Zeyt" ist in Neuburg dank seines Pfalzgrafen Ottheinrich ein geflügeltes Wort. Heute kann das Des-
cartes-Gymnasium aus einer bewegenden Geschichte in eine perspektivenreiche Zukunft blicken. "Ich denke, also bin ich" – Réné Descartes’ philosophischer Gedanke beflügelt und inspiriert unsere Schulfamilie: gestern, heute und auch morgen.

 

Heute bietet das ehemalige lateinisch-sprachige Jesuiten-Gymnasium eine Vielfalt an sprachlichen und naturwissenschaftlich-technologischen Ausbildungsrichtungen – und damit die besten Voraussetzungen für einen kreativen Lebensweg. Unsere Schülerinnen und Schüler vergraben sich nicht hinter Büchern – sie blicken über den Tellerrand: Ihr Engagement bei Sport, Musik oder Theater ist vielfältig. Immer wieder nehmen sie mit großem Erfolg an Wettbewerben teil – zum Beispiel bei "Jugend forscht" und "Jugend gründet".

 

Mit den USA, Spanien, Frankreich, Norwegen oder Tschechien besteht ein lebendiger Kontakt über regelmäßige Austauschmaßnahmen. Die Schülerinnen und Schüler des Descartes-Gymnasiums wirken in vielen Arbeitsgemeinschaften mit; sie sind bei der SMV, den Tutoren oder im Schulgarten „Hortus Cartesianus“ aktiv. Es ist uns Ehre und Ansporn zugleich, die Motive und Erlebnisse, die Protagonisten und Begegnungen, die unsere Schule in vier Jahrhunderten mitgestaltet haben, in einer Festschrift zu präsentieren. Aus der Herkunft in die Zukunft dokumentiert ein engagiertes Autorenteam lebendige Geschichte und zeigt, was unsere Schulfamilie trägt.

 

Haben wir Sie neugierig gemacht? Wir laden Sie – Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, Mitglieder der Neuburger Studiengenossenschaft, Firmen, Geschäfte, Banken, Institutionen u. ä. aus dem Einzugsbereich Neuburgs – zu einer spannenden und amüsanten Lektüre ein. Und dazu, unsere Festschrift zu erwerben. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie dieses Anliegen der Schule tatkräftig fördern könnten.

 

Diese Bestellungen der Festschrift sind ab sofort möglich. Wenden Sie sich diesbezüglich sehr gerne an unser Sekretariat (0 84 31/ 678 60).

 

Mit freundlichen Grüßen

Peter Seyberth, OStD
Schulleiter

Aus dem Inhalt

Kapitel 1 – In fide et scientia vis vitae

 

Reformation und Katholische Reform im Fürstentum Pfalz-Neuburg
Gabriele Kaps

 

Höhere Schulbildung für Mädchen
Rita Juliane Kunze

 

"K. b. humanistisches Gymnasium"
Thomas Götz

 

Die Stadt und ihre Schule
Barbara Zeitelhack

 

Das Gymnasium während des 1. Weltkriegs und der NS-Zeit
Fritz Jakobfalvy

 

Das Neuburger Gymnasium in der Zeit des Nationalsozialismus
Fritz Jakobfalvy

 

Abriss der Schulgeschichte nach Kriegsende
Peter Seyberth

 

Zur Raumsituation des Gymnasiums seit dem 2. Weltkrieg
Martin Winter

Kapitel 2 – Schule machen im Wandel der Zeit

 

Das Studienseminar Neuburg
Anton Haberer

 

Geschichte des Studienseminars Neuburg an der Donau
Walter Friemel

 

Das Festmahl am Firmungstag
Michael Skasa

 

"Da die Ordnung die Seele einer jeden Communität ist […]"
Thomas Götz

 

Sieben kamen durch – Unsere neun Jahre im Neuburger Studienseminar
Edgar Donner

 

Zwischen den Stühlen? – Wanderer in beiden Kulturen
Gerhard Vollmer

 

(non) est collega: Gegen- und Miteinander humanistischer und naturwissenschaftlicher Bildung
Christoph Sax

 

Musikalische Erziehung und musikalisches Wirken von 1981 – 2016
Johannes Fiedler

Die Jahre 1947 – 1980
Franz Mayer

 

Die Lachnerbrüder und Paul Winter
Harald Johannes Mann

 

Theatertradition im Spiegel der Zeit
Wolfgang Hagl

 

Theater am Descartes-Gymnasium nach 1945
Michael Riesinger

 

Theaterprobe zu „Romeo und Julia“
Gundolf Hunner und Kristian Nekrasov

 

Entwicklung des Sportunterrichts seit 1863
Irene Simmet-Merkle

 

Schulskikurs vor nahezu 60 Jahren
Helga Kaps

 

Das Gymnasium heute
Peter Seyberth

 

Ode an Descartes
Christoph Sax

Kapitel 3 – Ich denke, also bin ich (hier richtig)

 

SMV – Schüler Mit Verantwortung
Elena Habelt

 

Als Eltern in der Schulfamilie
Franziska Hildebrandt

 

Das Bild des Gymnasiallehrers im Wandel der Zeit
Tobias Jordan

 

Lehrerparodien und Spitznamen    
Julia und Peter Abspacher

 

Die Neuburger Studiengenossenschaft
Alex Fitzek

 

Heiliger Nepomuk, sei uns gnädig! – Abiturjahrgang 1964
Günter Hirsch

 

Ehemalige Abiturienten im Gespräch
Norbert Krämer

 

Fünf Jahrzehnte Schülerzeitung zwischen Basteltipps und Zeitgeist
Klaus Schrotthofer, Fotos: Christian Schneeweiss

 

Unterwegs mit dem Gymnasium
Gerlinde Kelnhofer, Petra Schmid, Katja Schmidt, Fritz Jakobfalvy

 

Schulansichten – Ergebnisse eines Foto-Wettbewerbs der 10. Klassen
Heike Schleer und Gerhard Bauer